zur Person


Kurzbeschreibung zur Person

  • Wilma Funke im August 2008 an der Universität Trier

    Wilma Funke im August 2008 an der Universität Trier

    Studium der Psychologie an der Universität Trier (Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes während des gesamten Studiums); Diplom 1981 (sehr gut); Promotion 1990 (summa cum laude)

  • Berufstätigkeiten:
    • 1981-1984: Universität Trier (Forschung und Lehre)
    • 1984-1996: Fachklinik Bad Tönisstein als Psychotherapeutin und Ltd. Psychologin (1989-1996)
    • seit 1996: Kliniken Wied als Leiterin des Therapeutischen Bereichs
    • 2010: Verleihung des Professorentitels der Katholischen Hochschule NRW in Köln (University
      for Applied Sciences; Honorarprofessur)
    • 2017 Diotima-Preis der Bundespsychotherapeutenkammer
  • Therapeutische Ausbildungen: wissenschaftliche Gesprächspsychotherapie; Verhaltenstherapie; Paar- und Familientherapie; Coaching; zahlreiche Fortbildungen
  • Mitglied u. a. in folgenden Fachgesellschaften:
    • Deutsche Gesellschaft für Suchtforschung und Suchttherapie (Vorstandsmitglied 1994-2002); Deutsche Gesellschaft für Suchtpsychologie (Vorstandsmitglied seit Gründung), Fachverband Sucht (Vorstandsmitglied seit 2008); Deutsche Gesellschaft für Psychologie

      logo-kliniken-wied

      Kliniken Wied

  • Arbeitsschwerpunkte: substanzgebundene Abhängigkeitsstörungen; Entwicklung und Evaluation von psycho- undsoziotherapeutischen Behandlungsprogrammen; Psychodiagnostik; Lehre und Ausbildung, Supervision und Coaching
  • Dozentin, Supervisorin, Prüferin und Mitglied in verschiedenen Weiterbildungsgängen(Psychotherapie und Suchttherapie)

Lehre KatHo NRW, Standort Köln:

 

  • Masterstudiengang Suchthilfe (seit Beginn bis heute); Schwerpunkte: Suchttherapie
    (VT-orientiert); Supervision und BSR
  • Grundständige Lehre Fachbereich Sozialwesen (Bachelor)

Lehre an der KFSH München:

  • Masterstudiengang Suchthilfe

zahlreiche Veröffentlichungen im Bereich der angewandten und klinischen Psychologie (siehe Publikationsliste)

zur Privatperson

Wilma Funke 2013

Wilma Funke 2013


  • geboren 1955 in Niederlützingen, Kreis Ahrweiler
  • römisch-katholisch
  • verheiratet, 2 Söhne
  • Interessenschwerpunkte:
    • Familie und Freunde
    • Lesen, Theater, Museen und Reisen
    • Tanzen, geselliges Beisammensein und Kochen
  • Besonderes soziales Engagement:
    • politisch aktiv in der Kommune und Verbandsgemeinde
    • Vorsitz eines Fördervereins seit Mitgründung in 2001
    • u.a.